Maaged Mazyek

Eine „ungewöhnliche Geburt“ im Marienhospital

Zum großen Sommerfest am 21. Juni gibt es ein ganz besonderes Ereignis im Marienhospital: passend zur Feier wird das neue inways Indoor Navigationssystem für alle Besucher des Marienhospitals freigeschaltet. Über eine App auf dem Handy werden die Besucher leichtverständlich zu den Zielen innerhalb des Marienhospitals geleitet. Dabei sieht der Nutzer auf seinem Smartphone, wo er sich gerade befindet und bekommt auf seinem Weg die zugehörigen Anweisungen zum Erreichen des Ziels. Auch eine Sprachausgabe der Navigation ist verfügbar.

Maaged Mazyek

Das Marienhospital Aachen ist mit dieser Innovation eines der ersten Krankenhäuser in Deutschland, welches ein Indoor Navigationssystem für seine Besucher einführt. „Als wir an die Leitung des Marienhospitals Aachen herangetreten sind, war man dort sofort sehr aufgeschlossen diese moderne Technik einzuführen“, so Maaged Mazyek, einer der Gründer von inways und einer der Architekten des Systems. Die App steht unter inways.de/app kostenlos als Download zur Verfügung. „Aber zur Premiere am 21. Juni haben wir noch ein schickes Update für das Marienhospital geplant, es lohnt sich reinzuschauen“, verrät Mazyek. Aktuell steht die App bereits für das iPhone zur Verfügung, die Android-Version steht kurz vor der Fertigstellung.

In Vorbereitung für das System wurde das Marienhospital mit kleinen Empfängern ausgestattet, die eine ähnliche Funktion haben wie GPS-Satelliten für eine Autonavigation. Dabei wurden die wichtigsten Bereiche vom Haupteingang über die zentralen Aufzüge, der Station C2, Notaufnahme und Intensivstation bis hin zur Kapelle abgedeckt.

Auch für das verantwortliche Team ist dieses Ereignis eine „ungewöhnliche Geburt“ einer großen Unternehmung, „denn zum ersten Mal geht inways in ein Gebäude mit viel Publikumsverkehr“, erzählt Mazyek. Eine ganz besondere Rolle spielte dabei für ihn der Ort des Marienhospitals: „Als Aachener Unternehmen war es für uns naheliegend hier zu starten, und für mich persönlich ist es ein ganz besonderer Schritt zu meinen Wurzeln – ich bin nämlich im Marienhospital geboren!“ Mit Stolz sagt er, dass man sich besonders freue gerade im Marienhospital Aachen als einer der ersten auf diesem Gebiet zu beginnen.