Uniklinik RWTH Aachen – inways in einem der größten Krankenhäuser Europas.

Aachen, 07.06.2017

Demo-Route in wenigen Tagen öffentlich nutzbar. Besuch des OB Marcel Philipp bei inways

„Super was ihr macht, aber könntet ihr das nicht auch im Klinikum anbieten?“ – das war ein häufiger Satz, den wir von Aachener Bürgerinnen und Bürgern gehört haben. Seit einiger Zeit arbeitet inways gemeinsam mit der Uniklinik RWTH Aachen an einem Konzept das Navigationssystem zu implementieren.

Gemeinsames Testen in der Uniklinik RWTH Aachen. V.l.n.r. Peter Asché (Kaufmännischer Direktor Uniklinik), Maaged Mazyek (inways), OB Marcel Philipp

Gestern konnte die Nachricht an die Öffentlichkeit getragen werden. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Marcel Philipp und dem kaufmännischen Direktor der Uniklinik, Peter Asché, wurde schon einmal getestet. Ausprobieren kann man vorab schon die Route vom Haupteingang bis zur Blutspende in der dritten Ebene – als eine Art Appetizer. Die Vollabdeckung des Hauses soll in circa drei Monaten abgeschlossen sein. In wenigen Tagen wird die Demo-Route auch für jeden Besucher zugänglich sein.

„Das Klinikum ist für uns ein spannendes Projekt. Wir als Aachener sind stolz auf unser grünes Haus, das europaweit zu den größten Krankenhäusern zählt. Jeder, der im Klinikum schon einmal von A nach B wollte, weiß, dass es nicht immer so einfach ist. Genau hier kann inways helfen und zur Seite stehen, um den Weg zu entspannt zu finden“ so inways Gründer Maaged Mazyek.

Von der Fläche und Komplexität ist es bisher das umfangreichste Projekt für inways. „Wir erhoffen uns natürlich eine gewisse Strahlkraft, die uns auch den Zugang zu weiteren Projekten erleichtern wird. Zunächst einmal möchten wir uns jedoch darauf konzentrieren das Potenzial in der Uniklinik voll auszuschöpfen. Wir glauben, dass wir hier weitaus mehr leisten können als ausschließlich zu navigieren. In den nächsten Monaten werden wir sehr aktiv Energien und Ressourcen in das Projekt investieren. Das Ziel soll sein, dass jeder Besucher den klaren Mehrwert erkennt und das System gerne nutzt.“

Oberbürgermeister Marcel Philipp (l.) zu Besuch in den Räumlichkeiten von inways am Marschiertor.

Vor dem Rundgang im Klinikum hat Oberbürgermeister Marcel Philipp die Räumlichkeiten von inways im Rahmen des Fachbereichs der Wirtschaftsförderung besucht und sich über das Unternehmen informiert. Im Gespräch wurde unter anderem über die guten Entwicklungen der Stadt zum Thema Startup-Freundlichkeit gesprochen, wie zum Beispiel die Initiative DigitalHub Aachen, die am 7. Juli ihr Coworking in der St. Elisabeth Kirche eröffnet.

Neuigkeiten zum Projektfortschritt und zum offiziellen Start in der Uniklinik RWTH Aachen werden wir in Kürze hier veröffentlichen.